ULRIKE HEIDORN
 KLÖPPELN UND FOTOGRAFIE VITA: AB 1977PRIVATUNTERRICHT IN NORDHOLLAND UND KURSE IN KERKRADE/HOLLAND AB 1979TEILNAHME AN AUSSTELLUNGEN IN LEICHLINGEN, KERPEN, HORREM, PFAFFENDORF 1981GRÜNDUNGSMITGLIED DER „ARBEITSGEMEINSCHAFT HÜRTHER KÜNSTLER“ (AHK) REGELMÄSSIGE TEILNAHME AN AUSSTELLUNGEN DER AHK 1986DOZENTIN FÜR KLÖPPELN VHS BRÜHL 1993KÖLN-BAYENTHAL 2009MITGLIED IM KUNSTFORUM „SCHAUFENSTER“ ERFTSTADT REGELMÄSSIGE TEILNAHME AN AUSSTELLUNGEN 2013AUSSTELLUNG IN ANTWEILER 2014AUSSTELLUNG IN ZÜLPICH FOTOAUSSTELLUNGEN: 1989„IMPRESSIONEN EINER NORDLANDREISE“ (ZUS. MIT J. BUNK) SIMONISHOF HÜRTH 1995 – 2011DAUERAUSSTELLUNG BGETEM IN KÖLN – BAYENTHAL MODERNE KLÖPPELARBEITEN KLÖPPELN IST EIN ALTES TEXTILES HANDWERK, DESSEN URSPRUNG IN ÄGYPTEN LIEGT. DABEI WIRD EINE VIELZAHL VON FÄDEN DURCH DREHEN UND KREUZEN VERWOBEN. URSPRÜNGLICH WURDEN KLÖPPELSPITZEN ZUR VERZIERUNG VON KLEIDUNG UND DECKEN HERGESTELLT. HEUTE VERWENDET MAN KLÖPPELARBEITEN HAUPTSÄCHLICH ZUR DEKORATION.